Öl-Brennwerttechnik

Vorteile von Öl-Brennwerttechnik

Öl als zuverlässiger und energiereicher Brennstoff wird seit langem zum Heizen verwendet. Es ist jedoch einer der fossilen Brennstoffe. Es ist nur endlich verfügbar. Zudem unterliegt der Ölpreis teilweise starken Schwankungen und kann sich daher negativ auf die Heizkosten auswirken. Um diese so gering wie möglich zu halten, sollten Sie auf bewährte und zukunftssichere Öl-Brennwerttechnik setzen.

Mit Öl-Brennwerttechnik bis zu 35% sparen

Allein in Österreich sind rund 600.000 Heizungsanlagen in Betrieb, die zwischen 15 und 30 Jahre alt sind. Oft wissen ihre Betreiber nicht, wie viel Geld sie durch Energie verschenken, die unwirksam verbrannt wird und als ungenutzte Wärme durch den Schornstein verschwindet. Zudem belasten diese Altanlagen das Klima durch unnötige CO2-Emissionen und tragen zur globalen Erwärmung bei.

Durch den rechtzeitigen Ersatz dieser Anlagen durch hocheffiziente Öl-Brennwertkessel in Kombination mit Solartechnik könnten Endverbraucher bis zu 35 Prozent ihrer Energie einsparen. Das sind zehn Prozent des gesamten österreichischen Energieverbrauchs bei gleichzeitiger Reduzierung der CO2-Emissionen.

Kombination Öl-Brennwertheizung & Solartechnik

Die Besonderheit eines Öl-Brennwertkessels ist auch seine Kombinationsvielfalt. Eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Kombination ist die mit der Solartechnik. Die kostenlose Energie der Sonne wird immer noch zu wenig zur Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung genutzt. Gerade bei der Modernisierung einer Heizungsanlage oder der Sanierung eines Heizkessels sollten Hausbesitzer die Kombination mit einer Solaranlage in Betracht ziehen.

Mit Hilfe der Solartechnik kann diese Energie zur Heizungsunterstützung oder Warmwasserbereitung genutzt werden. Dies ist äußerst wirtschaftlich, da der Öl-Brennwertkessel an manchen Tagen nicht arbeiten muss. Und weil weniger Öl verbrannt wird, entlasten die Anlagenbetreiber auch die Umwelt und tragen so aktiv zum Klimaschutz bei. Nicht zuletzt machen sie sich mit dieser Kombination etwas unabhängiger von ihrem Brennstofflieferanten.

Die Kombination aus Öl-Brennwertkessel und Solaranlage eignet sich besonders für die Heizungsmodernisierung oder -erneuerung eines Kessels. Entgegen der landläufigen Meinung kann diese Hybridheizung nicht nur in Altbauten, sondern auch in Neubauten eingesetzt werden. Unter Berücksichtigung einiger Faktoren können die Anforderungen der EnEV 2016 und des EEWärmeG erfüllt werden.

Wie funktioniert Öl-Brennwerttechnik?

Die Brennwerttechnik nutzt nicht nur die Wärme, die bei der Verbrennung von Öl entsteht, sondern auch die Wärme, die ungenutzt durch den Schornstein entweicht. Brennwertkessel nehmen die in den Abgasen enthaltene Wärme nahezu vollständig auf und wandeln sie in Wärme um. Dazu werden Öl-Brennwertkessel mit Inox-Radial-Wärmetauschern aus Edelstahl ausgerüstet, die die Abgase vor dem Einleiten in den Schornstein so kühlen, dass der darin enthaltene Wasserdampf gezielt kondensiert und die abgegebene Wärme zusätzlich an das Heizsystem abgegeben wird.

Mit dieser Technologie erreichen Brennwertkessel einen Norm-Nutzungsgrad von bis zu 98 Prozent, was sie besonders energieeffizient macht. Dieses Funktionsprinzip spart nicht nur wertvolle Energie, sondern schont auch die Umwelt durch deutlich reduzierte CO2-Emissionen.

Die Ölheizung ist eines der am häufigsten verwendeten Heizsysteme. Kein Wunder, denn der Brennstoff ist energiereich und das System gilt als sicher. Entscheiden sich Hausbesitzer für einen Viessmann Brennwertkessel für Öl, leisten sie auch einen aktiven Beitrag zur Ressourcenschonung und Energieeinsparung. Denn mit einem unschlagbar hohen Wirkungsgrad wird das eingesetzte Heizöl bis zu 98 Prozent in Wärme umgewandelt.
 
Einige moderne Öl-Brennwertkessel haben bereits in der Zukunft gebaut. Denn ab Werk sind sie auf einen Wechsel von ausschließlich fossilem Öl auf Heizöl mit Bioölanteil vorbereitet und können somit auch mit regenerativen Energieträgern betrieben werden. Jeder Betreiber eines Ölheizgerätes mit Öl-Brennwertkessel leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Viessmann hat für jeden Wärmebedarf den richtigen Öl-Brennwertkessel.

 

Kontakt

TWARDAK INSTALLATIONEN Formanekgasse 26
1190 Wien
Tel.: (0650) 810 55 00
Fax: (01) 905 19 60
office@twardak.at